Modulbeschreibung

Regelungstechnik und Automation

Kurzzeichen:
M_AUTOM
Durchführungszeitraum:
HS/18-HS/21
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Der Studierenden sind in der Lage, den Nutzen der Automatisierung einer Anlage/Produktion technisch und wirtschaftlich beurteilen zu können.

Sie kennen den Aufbau von automatisierten Anlagen mit den wichtigsten Komponenten (Steuerung, Regelung, Sensoren, Aktoren, …).

Sie kennen den Unterschied zwischen Regeln und Steuern. Die Studierenden sind in der Lage, zu entscheiden, ob der Einsatz einer Regelung oder Steuerung sinnvoll ist. 

Verantwortliche Person:
Nagel Günter
Standort (angeboten):
OST Rapperswil, OST St. Gallen
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:

Grundkenntnisse in Physik und Mathematik (Integral, Numerik)

Angewandte Programmierung, Matlab 

Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_14(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_15(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen U14_15(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen U_18(Empfohlenes Semester: 3)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_21(Empfohlenes Semester: 5)
Standard-Modul für Smart Factories STD_21 (VR)
Bemerkungen:

Workload [h]

Vorlesung: 28

Übungen: 28

Selbststudium: 64

Total: 120

Kurse in diesem Modul