Modulbeschreibung

Digitale Codierungen

Kurzzeichen:
M_DigCod
Durchführungszeitraum:
FS/22
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Die Studierenden können:

  • Grundlegende Codierungen von Informationen in Computersystemen erläutern und verwenden
  • Ansätzen zur Digitalisierung analoger Signale zur Weiterverarbeitung in einem Computer oder zur digitalen Übertragung darstellen und anwenden
  • Die Begriffe und Kerninhalte der Informationstheorie und ihre Bedeutung für die Codierung hinsichtlich Komprimierung, Verschlüsselung sowie Fehlererkennung und -korrektur wiedergeben
  • Das Erlernte durch einfache Rechnungen erklären und einfache Probleme lösen
Verantwortliche Person:
Rinkel Andreas
Standort (angeboten):
OST Rapperswil
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:

Mathematik der technischen Berufsmatura.

Äquivalente Module:
Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Informatik STD_14(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Cyber Security STD_14 (PF)
Standard-Modul für Generalist STD_14 (PF)
Standard-Modul für Informatik STD_21(Empfohlenes Semester: 2)

Kurse in diesem Modul