Modulbeschreibung

Fertigungstechnik

Kurzzeichen:
M_FERTI
Durchführungszeitraum:
nicht durchgeführt
ECTS-Punkte:
4
Lernziele:

Fachkompetenzen
Die Teilnehmenden können:

  • die wichtigen Verfahren der Hauptgruppe Urformen, Umformen Trennen, Fügen und Beschichten erklären und erläutern
  • Fertigungsverfahren eindeutig beschreiben
  • kleine Berechnungen im Bereich der spanenden und umformenden Fertigungsverfahren lösen
  • die Grundlagen der Kunststoffverarbeitung erklären und erläutern
  • die Grundlagen der Prototyping-Verfahren erklären und erläutern
  • die Grundbauarten der Werkzeugmaschinen erläutern
  • die Grundlagen der Werkzeugmaschinensteuersysteme erklären und erläutern
  • die Grundlagen der Lasertechnik erklären und erläutern

 

Methodenkompetenzen

Die Studierenden können:

  • Verfahrensvarianten erarbeiten und bewerten
  • wirtschaftliche Auswirkungen erläutern
  • die Fertigungsverfahren mit Produktionsmitarbeiter diskutieren
  • die Fertigungsverfahren gezielt auswählen
  • die Werkzeugmaschine gezielt auswählen
  • die Werkzeugmaschinensteuersysteme gezielt auswählen    


Selbstkompetenzen

Die Teilnehmenden können:

  • sich in neue Fertigungsverfahren einarbeiten
  • mit den Grenzen und Unschärfen der Verfahrensauswahl umgehen


Sozialkompetenzen
Die Studierenden können:

  • im Team Fertigungsverfahren diskutieren und bewerten
  • Fertigungsverfahren beschreiben
  • bei Unklarheiten präzise Fragen formulieren
Verantwortliche Person:
Rabiey Mohammad
Standort (angeboten):
OST Rapperswil, OST St. Gallen
Zusätzlich vorausgesetzte Kenntnisse:

Keine

Skriptablage:
Modultyp:
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_18(Empfohlenes Semester: 2)
Standard-Modul für Wirtschaftsingenieurwesen STD_21(Empfohlenes Semester: 3)
Bemerkungen:

Workload [h]:
Vorlesung: 42
Übungen: 14
Selbststudium: 64
Total: 120 

Kurse in diesem Modul